Entwicklung

Kundennah und auf Ihr Projekt abgestimmt

Mit unserer stets auf konkrete Projekte spezifisch abgestimmten und systematischen Herangehensweise betreiben wir kundennah Forschung und Entwicklung und arbeiten so unmittelbar einsetzbare Innovationen aus. Wir stellen die Funktionalität der Baustelle und des fertigen Bauwerks ins Zentrum. Sowohl aus planerischer als auch aus ausführender Sicht entwickeln wir die optimalste und nachhaltigste Lösung und packen jegliche statische, fertigungstechnische und organisatorische Herausforderung an.

 

In der Folge werden zwei Entwicklungsbeispiele beschrieben.

 

 

Entwicklungsbeispiel: Querkraftdorn

DSE systems hat ein Verbindungsystem entwickelt, mit welchem bereits erstellte Bauteile nach dem Versetzen durch Querkraftdorne gekoppelt werden können. Das Verbindungssystem ist durch das Patent CH712473A2 geschützt.

 

Prinzip

Verbindung von Bauteilen durch Verbindungselement, welches mittels Druck in Endposition verschoben wird:

 

 

Entwicklungsbeispiel: Montagesystem

DSE systems hat ein Montagesystem entwickelt, mit welchem vorfabrizierte Elemente schnell und passgenau mithilfe deren Eigengewicht miteinander verbunden werden können. Das Verbindungssystem ist mit dem europäischen Patent EP2921599B1 geschützt.

 

Bauteil

Das „Kopf“-Teil ist auf dem bereits montierten Bauteil fixiert, das „Pfannen“-Teil ist auf dem zu montierenden Bauteil fixiert. Die vertikale und die horizontale Lage sind durch Schrauben fein justierbar.

 

Verfahren im Kanalbau

 

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

Vorteile

  • Baustellen-Montage pro Element 5 bis 15 Minuten → schnell
  • Keine Verletzungen  → sicher
  • Toleranzen minimal (Gefälle Projekt Moränenstrasse 2‰) → präzis
  • Demontierbar und wiederverwendbar → ressourcenschonend

 

Mögliche Einsatzbereiche

  • Kanalbau (Abwasser, Werkleitungen)
  • Bacheindolungen
  • Retentionsvolumina
  • Personenunterführungen
  • Stützbauwerk-Elemente
  • Fassaden-Elemente