Strassenabwasser-Behandlungsanlage (SABA)

Eine Strassenabwasser-Behandlungsanlagen (SABA) dient dazu, Strassenabwasser zu filtern bevor es in ein Gewässer oder in den Boden abgegeben wird.

 

Im Zuge des Baus der SABA Aarbach hat DSE systems ein modulares, komplett vorfabriziertes System zur Bereitstellung von unterirdischem Raum entwickelt. Durch das einfache Aneinanderreihen von im Querschnitt rechteckförmigen Kanalelementen entstehen platzoptimierend modular nutzbare Kanalstränge, in welche die Funktion der Strassenabwasserbehandlung eingepasst werden kann. Nach Bedarf können auch mehrere zueinander parallele Kanalstänge vorgesehen werden. Der mit diesen Kanalsträngen zur Verfügung gestellte Raum kann beliebig durch bereits im Werk eingebaute Zwischenwände in einzelne Zwischenräume unterteilt werden (wie in der unten gezeigten Abbildung dargestellt). Die Zwischenwände können mit Rohrdurchführungen versehen oder als Tauchwand gestaltet werden.

 

Einige Vorteile ergeben sich allgemein beim Bau eines solchen modularen Systems für eine SABA, wie z.B.:

  • Optimale Ausnutzung des vorhandenen Platzes für eine Baugrube
  • Vorbereitung jeglicher Einbauten und Verbindungen im Werk unter kontrollierten Bedingungen (keine Rohrleitungen zwischen den einzelnen Zwischenraum-Funktionen)
  • Standardisierung von Planung und Produktion

Die Schlammsammlung und die Retention wurden bei der SABA Aarbach in einem Volumen bestehend aus zwei Kanalsträngen kombiniert. Weiter konnten jegliche Einbauten für Einlauf und Auslauf ins Schlamm- und Retentionsvolumen mit der Ausbildung von je zwei speziellen Einlauf- und Auslaufelementen bereits im Werk ausgeführt werden.

 

Zu Ihrem Projekt zugehörige Schächte, Abscheider- oder Filteranlagen werden in Zusammenarbeit mit der Partnerfirma 3A Wassertechnik GmbH & Co. KG entwickelt, geplant und ausgeführt.

 

Impressionen der Baustelle SABA Aarbach